Die Feuerwehr in Helferskirchen

36 Wehrmänner gründeten 1894 die Freiwillige Feuerwehr Helferskirchen. Heute gehören der Wehr 24 aktive Feuerwehrmänner und eine Feuerwehrfrau an. Die im Jahre 2000 gegründete Jugendfeuerwehr hat derzeit 13 Mitglieder.

Neben dem von der Verbandsgemeinde Wirges - als Träger des Brandschutzes - zur Verfügung gestellten Fahrzeug und Gerät, ist man stolz auf ein vom Förderverein finanziertes zusätzliches Fahrzeug. Ein mit Blaulicht, Martinshorn und Funk ausgerüstetes Mannschaftstransportfahrzeug auf Basis eines VW-Transporters. Durch diese Anschaffung wurde es erst ermöglicht, dass fast die gesamte Mannschaft gleichzeitig zum Einsatzort befördert werden kann. Im Jahr 2011 wurde der VW-Bus durch ein IFEX-Löschsystem nochmal aufgewertet.

Die Feuerwehr unterstützt die Ortsgemeinde, wo immer es erforderlich ist. So richtet sie, in Zusammenarbeit mit anderen Ortsvereinen, die Zeltkirmes aus. Auch am jährlich stattfindenden Seniorentag wissen viele den Fahrdienst der Feuerwehr zu schätzen. Weiterhin gestaltet sie die Gedenkfeier für die Verstorbenen und Gefallenen beider Weltkriege mit und begleitet den Martinszug.

Vereinsintern werden anlassbezogene Aktivitäten entwickelt, hier sind Jubiläumsfeste, „Tag der offenen Tür am Feuerwehrhaus“ und der Wandertag als einige Beispiele zu nennen. In regelmäßigen Abständen werden Vereinsausflüge oder Kameradschaftsabende durchgeführt. Die älteren Kameraden freuen sich über einen Seniorenabend zu Beginn des Jahres, an dem alte Geschichten erzählt und Kontakte aufrecht erhalten werden.

Wir führen das Werk fort, das unsere Vorfahren unter dem Motto  "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr"  begonnen haben.

Jahresabschlussübung 2016
Jahresabschlussübung 2016

Feuerwehrmann/-frau werden: Wie komme ich zur Feuerwehr?

 

  • Erste Einstiegsmöglichkeiten gibt es bei den Bamibini-/Kinderfeuerwehren meist schon ab 8 Jahren, oder in der Regel ab 10 Jahren in der Jugendfeuerwehr.
  • Ab 16 Jahren besteht auch für Neu- und Quereinsteiger und -einsteigerinnen die Möglichkeit, in den aktiven Dienst einzutreten. Die Termine der regelmäßigen Übungs- und Schulungstreffen der sind in unserem Kalender zu finden. Kommen Sie einfach vorbei, um einen ersten Kontakt aufzubauen. Oder nehmen Sie Kontakt zu unserer Wehrführung auf und besprechen die Möglichkeiten des Einstiegs.
  • Einstiegsmöglichkeiten bestehen im Prinzip zu jeder Zeit und in jedem Lebensalter – erst mit 63 Jahren ist Schluss mit dem regulären ehrenamtlichen aktiven Dienst in der Freiwilligen Feuerwehr. Doch das Engagement in einer starken Gemeinschaft endet damit nicht! Nach dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst warten noch mannigfaltige Aufgaben in der Alterskameradschaft.

11.12.2019 | ghnz

Weitere Informationen: